Das kleine Ich-bin-ich nähen

Die Kindergarten-Gruppe unseres Kindes hat momentan das Thema Vielfalt und liest deshalb das Buch ‚Das kleine Ich-bin-ich‘.

Und letzte Woche hat mich eine Erzieherin angesprochen, ob ich vielleicht bitte versuchen könnte, das kleine Ich-bin-ich zu nähen, ich wäre die einzige Mama in der Gruppe, die näht und die Kinder würden sich so darüber freuen, und etc. pp.

Also habe ich mein anderes Nähprojekt erstmal auf Eis gelegt und mir meine Stoffreste-Kiste geholt. Unser Töchterchen durfte sich den Stoff aussuchen und schon haben wir losgelegt.

Die Anleitung sieht so einfach aus, aber die Umsetzung fiel mir persönlich schwer. Ich mag keine kleinen Formen nähen, das habe ich ja schon beim Nähen des Mini-Puppenkleids erwähnt. Und ich bin es nicht mehr gewohnt ohne Nähmaschine zu nähen und habe mir die Fingerkuppen ordentlich zerstochen.

Unsere Tochter freute sich, dass sie ein bisschen helfen konnte: sie hat die Watte eingefüllt, die Stofffäden für die Haare abgeschnitten und die Augen aufgeklebt.

Und ich habe mich gefreut, weil ich wieder etwas aus meiner überquellenden Stoffreste-Kiste verwenden konnte.

Das kleine Ich-bin-ich

Dieser Beitrag ist bei creadienstag verlinkt 🙂

Advertisements

Herz-Flicken Applikation

Seit kurzem hat unser Kind in drei der Lieblingshosen Löcher bekommen vom Rumkrabbeln.

Die Löcher sind in Kniehöhe und einfache Bügelflicken wären bestimmt bald wieder abgegangen.

Beim Eulenkissen habe ich bereits erste Erfahrungen mit Applikationen gemacht und wollte nun mit selbstgemachten Flicken die Löcher verstecken.

Kinderhose flicken

Als erstes habe ich mir eine Herzform aus Papier ausgeschnitten.

Diese habe ich dann spiegelverkehrt auf die matte Seite eines Stücks Vliesofix übertragen, ausgeschnitten und mit der matten Seite nach unten auf die linke Seite meines Flickenstoffs gebügelt.

Das Ganze habe ich etwas abkühlen lassen und in der Zeit die innere Hosennaht in Höhe des Lochs aufgetrennt und dann die Hose auf links gewendet.

Die Folie vom Vliesofix, das auf der linken Seite des Flickenherz ist, habe ich entfernt und das Herz, mit der Vliesofix-Seite nach unten, über das Loch gebügelt. Beim Bügeln ein feuchtes Tuch über das Bügelgut legen.

Wieder alles auskühlen lassen. Und auf die Unterseite der Hose Stickvlies unterlegen und von oben mit Nadeln fixieren.

Kinderhose flicken

Jetzt das Herz mit einem Zickzackstich applizieren. Ich habe eine Stichlänge von ca. 0,6 und eine Stichbreite von 4 gewählt.

Jetzt noch die Seitennaht wieder verschliessen und das Stickvlies entfernen. (Letzteres hat unser Kind mit Freude gemacht und hatte das Gefühl geholfen zu haben)

Kinderhose flicken
Hosenbein auf rechts drehen. Tada!

Und für die nächsten Löcher hat sich das Kind Sternen-Flicken gewünscht 😀

Uff, das ist mehr Text als ich dachte, hoffentlich ist er wenigstens einigermaßen nachvollziehbar 🙂

Diesen Beitrag habe ich bei creadienstag verlinkt.

Fidget-Spinner Tasche

Heute morgen habe ich im Eiltempo eine Figet-Spinner Tasche genäht für unsere Nachbartochter, die bis zum Freitag auf Klassenfahrt fährt und gestern Abend erst fragte, ob ich ihr noch eben diese Tasche nähen könnte.

Also habe ich mich vorhin hingesetzt und innerhalb einer Stunde diese Tasche genäht. Es wäre schneller gegangen, aber ich habe den Stoff zweimal falsch zugeschnitten. Ja, das kann auch bei einem so kleine Werkstück passieren :/

Die Anleitung hierfür habe ich von Gabriele von Conga-Bären. 

Als Außenstoff habe ich Canvas-Stoff benutzt, um mir das Aufbügeln von Vlieseline zu sparen, außerdem ist die Tasche damit wasserabweisend.

Ich hatte auch tatsächlich noch ein schmales Gurtband, das ich mal fälschlicherweise bestellt hatte, als ich nicht auf die Größenangabe geachtet habe und eigentlich ein breiteres brauchte. Jetzt war es ideal.

Da das Nähen so schnell und einfach ging, werde ich auf jeden Fall noch ein paar für unsere Nachbarkinder herstellen.

Fidget-Spinner Tasche

verlinkt bei creadienstag

Schnelles Puppenkleid

Unsere Tochter hat eine kleine Puppe geerbt, die ca. 20cm groß ist. Die Puppe ist uralt und hatte einen ausgeleierten Puppen-Schlafanzug an und ich habe im Internet ein teures Shirt mit Hose bestellt letztes Jahr, damit die Puppe ein schönes Outfit hat.

Heute abend ist aber Soße auf das Shirt gekleckert und unsere Tochter ist in Tränen ausgebrochen, dass Püppchen doch jetzt nichts mehr zum Anziehen hat und SOFORT etwa braucht und nicht erst in einer Woche.

Also musste ich versuchen etwas zum Anziehen zu werkeln.

Da ich keinen Klettverschluss habe und KamSnaps zu groß für das Kleidchen wären, habe ich mich dazu entschieden ein Kleid aus Jersey zu nähen, dass über den Kopf angezogen werden kann.

Ich habe den Umriß des Puppen-Shirts auf einem Blatt Papier nachgezeichet. An den Seiten und den Ärmeln habe ich 0,5cm Nahtzugabe hinzugefügt, für den kleidartigen Saum unten 1cm hinzugefügt und am Halsauschnitt habe ich gar keine Zugabe gemacht.

Das Ganze habe ich dann aus Jersey zugeschnitten, einmal die Vorderseite und einmal die Rückseite. Die beiden Teile habe ich rechts auf rechts gelegt und dann die Seiten bis zum Ärmel und die Schulternaht zusammen genäht. Die Ärmel und den unteren Saum habe ich knapp umgeschlagen und festgenäht.

Für den Halsauschnitt habe ich den genähten Halsumfang mit einem Maßband ausgemessen, die ermittelte Zahl mit 0,8 multiplizieren und mit einer Breite von 1cm als Bündchen zugeschnitten und am Hals festgenäht.

Ich nähe nur ungerne Bündchen fest und bei dem Mini-Bündchen habe ich ganz schön viel fummeln müssen, damit es richtig unter die Maschine passt.

Hoffentlich ist es ungefähr verständlich, was ich gemacht habe, aber aus Zeitnot habe ich keine Zeichnung oder weitere Fotos machen können.

Das Kleidchen ist nicht das hübscheste, aber unsere Tochter war zufrieden, dass Püppchen nicht nackig ist und das Kleidchen war innerhalb einer Stunde fertig.

Jetzt, wo ich die Bilder sehe, denke ich mir, dass ein kleiner Gürtel oder eine applizierte Blume dem Ganzen noch mehr Pfiff geben könnte… 😉

 
IMG_20170811_122244

Eulenkissen selbst genäht

Unser Kind hat sich für die Mittagsruhe in der Kita ein neues Kissen gewünscht. Sie wollte unbedingt, dass ich ein Eulenkissen nähe.

Bislang habe ich noch kein Kissen genäht und vor allem habe ich noch nie Applikationen genäht. Eine tolle Möglichkeit das jetzt mal auszuprobieren.

Eine Anleitung zum nähen von Applikationen habe ich hier auf Youtube gefunden bei der DaWanda Nähschule.

Stickvlies und Vliesofix hatte ich mir vorher mal besorgt, weil ich das Thema Applikationen schon lange auf meiner To-Do-Liste hatte.

für die Vorder-und Rückseite des Kissens habe ich Baumwollstoff genommen. Für die Augen und den Schnabel habe ich eine alte Fleecejacke zerschnitten. Die Vorlage für den Schnabel hat unser Kind selber gemalt, für die Augen habe ich ein Wasser- und ein Schnapsglas genommen, den Körper habe ich frei auf Paketpapier vorgezeichnet.

Und ja, ich die Eule ist sehr dick und groß geworden. Unser Kind dreht sich im Schlaf viel hin und her und von einem kleinen Kissen plumpst sie schon mal runter, deshalb ist es extra schön groß und kuschelig.

Ich habe erst die Applikationen einzeln mit Zickzack aufgenäht (Zickzackstick, Länge ca. 0,5, Breite 4) und dann die beiden Kissenteile rechts auf rechts vernäht, bis auf eine Wendeöffnung. Das Ganze gewendet, mit Watte ausgestopft und die Wendeöffnung vernäht per Hand.

Leider hat das Vliesofix bei dem dicken Fleecestoff der Applikationen nicht gehalten, so dass ich die Einzelteile mit Nadeln auf dem Stoff befestigt habe, bevor ich sie mit Zickzackstich angenäht habe.

Alles ganz simple und schnell fertig. Heute morgen hat unser Kind das Kissen mit lautem Freundenschrei entdeckt und sich sofort darauf gelegt und „Mittagsruhe“ gespielt. 😀

Diesen Beitrage verlinke ich bei

creadienstag,

Handmade on Tuesday