Eulenkissen selbst genäht

Unser Kind hat sich für die Mittagsruhe in der Kita ein neues Kissen gewünscht. Sie wollte unbedingt, dass ich ein Eulenkissen nähe.

Bislang habe ich noch kein Kissen genäht und vor allem habe ich noch nie Applikationen genäht. Eine tolle Möglichkeit das jetzt mal auszuprobieren.

Eine Anleitung zum nähen von Applikationen habe ich hier auf Youtube gefunden bei der DaWanda Nähschule.

Stickvlies und Vliesofix hatte ich mir vorher mal besorgt, weil ich das Thema Applikationen schon lange auf meiner To-Do-Liste hatte.

für die Vorder-und Rückseite des Kissens habe ich Baumwollstoff genommen. Für die Augen und den Schnabel habe ich eine alte Fleecejacke zerschnitten. Die Vorlage für den Schnabel hat unser Kind selber gemalt, für die Augen habe ich ein Wasser- und ein Schnapsglas genommen, den Körper habe ich frei auf Paketpapier vorgezeichnet.

Und ja, ich die Eule ist sehr dick und groß geworden. Unser Kind dreht sich im Schlaf viel hin und her und von einem kleinen Kissen plumpst sie schon mal runter, deshalb ist es extra schön groß und kuschelig.

Ich habe erst die Applikationen einzeln mit Zickzack aufgenäht (Zickzackstick, Länge ca. 0,5, Breite 4) und dann die beiden Kissenteile rechts auf rechts vernäht, bis auf eine Wendeöffnung. Das Ganze gewendet, mit Watte ausgestopft und die Wendeöffnung vernäht per Hand.

Leider hat das Vliesofix bei dem dicken Fleecestoff der Applikationen nicht gehalten, so dass ich die Einzelteile mit Nadeln auf dem Stoff befestigt habe, bevor ich sie mit Zickzackstich angenäht habe.

Alles ganz simple und schnell fertig. Heute morgen hat unser Kind das Kissen mit lautem Freundenschrei entdeckt und sich sofort darauf gelegt und „Mittagsruhe“ gespielt. 😀

Diesen Beitrage verlinke ich bei

creadienstag,

Handmade on Tuesday

 

 

Laufradtasche selbst genäht

Unser Kind fährt sehr gerne mit dem Laufrad und stoppt dabei ständig weil es Blümchen oder Steinchen aufheben und mitnehmen möchte. Auch möchte immer ein Kuscheltier dabei haben.

Da ich das nicht ständig alles in meine Handtasche stopfen möchte, habe ich mir endlich Zeit genommen und eine Laufradtasche genäht. Da das relativ einfach ging, habe ich auch gleich eine Tasche für das Vierrad genäht und für das Laufrad des Nachbarjungen und und…im Endeffekt habe ich 10 Taschen genäht weil die einfach unglaublich praktisch sind und ein tolles Geschenk 😀

Und damit verlinke ich mich beim creadienstag

Laufradtasche selbst genäht

 

Monster-Lesezeichen aus Filz selbst genäht

Ich kam in die Situation, dass ich gaaaanz schnell für 24 Schüler ein Abschiedsgeschenk organisieren/basteln/holen/zaubern sollte.

Nach längerem Überlegen kam ich drauf aus Filz monstermäßige Lesezeichen zu nähen. Das geht ganz fix, da man auf das lästige Vernähen verzichten kann. Und da es sich um soviele Lesezeichen handelte, war ich faul und habe die Augen nur mit Textilkleber aufgeklebt und die schwarzen Pupillen mit Textilmarkern aufgemalt.

Schwupdiwup und fertig 😀

Verlinkt bei Creadienstag

 

Schnell 24 Lesezeichen genäht

Be Panda – Stamp

Panda Stamp

Ich habe <hier> bei Dawanda ein DIY-Stempelset bestellt. Es ist lange her, dass ich Stempel selber gemacht habe und ich war etwas sehr ehrgeizig. Mein Motiv war nicht gerade einfach und so brauchte ich etwas, bis der Stempel fertig war. Ich habe nicht alles weggeschnitten, weil ich den Look mag, dass es ein bisschen aussieht wie Linolschnitt und vor allem selbst gemacht.

Damit geht’s zum creadienstag. 😀

I bought <here> on Dawanda a DIY-Stamp Set. It is long ago that I made stamps myself and so I was a bit too ambitious. My motive wasn’t very easy and so it took me quite some time till I finished the stamp. I didn’t cut everything away because I like the look, that it seems to be a linocute and first of all, selfmade.

This is my contribution to creadienstag. 😀