Micro Scooter Ribbons

Unsere Tochter hat schon seit sie 1,5 Jahr alt ist den Mini Micro 3in1, ein Scooter für Kleine, der zu einem Laufrad umfunktioniert werden kann.

Wir hatten ihn zunächst zur Probe ausgeliehen vom Kinderladen querbeet in Köln-Riehl, wo man nicht nur hochwertiges Spielzeug, Kleidung, Second-Hand-Kleidung und köstliche Verpflegung kaufen, sondern auch Kurse (Erste Hilfe, Musikgarten, Babykurse) machen kann.

Mit dem Scooter konnte unsere Tochter direkt losflitzen und nach einer Woche waren wir so überzeugt, dass wir ihn neu gekauft haben.

Mittlerweile haben wir die größere Lenkstange installiert und Töchterchen liebt ihren Scooter nach wie vor. Als sie letzte Woche beim Kinderturnen ein anderes Mädchen sah, dass Ribbons am Lenker hatte, war sie ganz aufgeregt, so was Tolles wollte sie auch haben!

Gemäß dem Motto „Support your local dealer“ habe ich nicht im Internet recherchiert sondern bin wieder ins querbeet und habe nochmal genauer herumgeschaut und tatsächlich die Ribbons gefunden.

Sehen sie nicht toll aus? Unsere Tochter behauptet ja, dass sie damit noch schneller fahren kann, nämlich mit Tempo „Hui! Hui!“, dass ist „so schnell, dass Mama rennen muss“ 😀

IMG_20171005_114811

Advertisements

Herzinfarkt-Risiko senken durch Rauch-Stopp

Ich muss hier mal etwas loswerden, das mir mein Mann gestern erzählt hat. Er hört jetzt endlich auf zu Rauchen (*Tusch!*). Und das hörte seine neue Kollegin, die meinte: „Das finde ich super, nicht, dass deine Tochter dich sonst später mal reanimieren muss. Das musste ich bei meinem Vater und der hat danach einfach weitergeraucht!“

Ist das krass oder was!?!?!?!?

Ich habe mir natürlich Kommentare wie „siehst du, deshalb habe ich dich seit Jahren bekniet Aufzuhören“ verkniffen weil ich sah, wie betroffen ihn das machte und mich ehrlich gesagt auch.

Auch deshalb weil mein eigener Vater ein Kettenraucher ist. Er behauptet immer, das würde ihm nichts ausmachen, weil doch auch schon schon seine Mutter Kettenraucherin war und erst mit 85 gestorben ist. Das sie ein Raucherbein hatte und ihr Immunsystem geschwächt war, lässt er gerne unerwähnt.

Raucher reden sich ihre Sucht gerne schön. Ich kenne fast alle „positiven“ Aspekte des Rauchens durch Aussagen von Rauchern („ich komme an die frische Luft“ „ich brauche das um mit Kollegen abzuhängen“…) und kann nur den Kopf schütteln.

Der Verzicht auf die Zigarette senkt das Herzinfarkt-Risiko erheblich und deswegen ist es nie zu spät mit dem Rauchen aufzuhören

Seit mein Mann vor drei Wochen aufgehört hat zu Rauchen, hat er zum Beispiel nach dem Sport viel weniger Muskelkater, kann besser riechen und fühlt sich insgesamt viel fitter! Er merkt, dass das Aufhören tatsächlich etwas „bringt“ und die Angst, an einem Herzinfarkt zu sterben, wie sein rauchender Großvater, wird weniger.

 

Fidget-Spinner Tasche

Heute morgen habe ich im Eiltempo eine Figet-Spinner Tasche genäht für unsere Nachbartochter, die bis zum Freitag auf Klassenfahrt fährt und gestern Abend erst fragte, ob ich ihr noch eben diese Tasche nähen könnte.

Also habe ich mich vorhin hingesetzt und innerhalb einer Stunde diese Tasche genäht. Es wäre schneller gegangen, aber ich habe den Stoff zweimal falsch zugeschnitten. Ja, das kann auch bei einem so kleine Werkstück passieren :/

Die Anleitung hierfür habe ich von Gabriele von Conga-Bären. 

Als Außenstoff habe ich Canvas-Stoff benutzt, um mir das Aufbügeln von Vlieseline zu sparen, außerdem ist die Tasche damit wasserabweisend.

Ich hatte auch tatsächlich noch ein schmales Gurtband, das ich mal fälschlicherweise bestellt hatte, als ich nicht auf die Größenangabe geachtet habe und eigentlich ein breiteres brauchte. Jetzt war es ideal.

Da das Nähen so schnell und einfach ging, werde ich auf jeden Fall noch ein paar für unsere Nachbarkinder herstellen.

Fidget-Spinner Tasche

verlinkt bei creadienstag

Sonderzubehör: Nähfüße von Pfaff

Neue Nähfüße für meine Pfaff Select 3.2

Ich habe mir zwei Nähfüße für meine Pfaff Select 3.2 zugelegt und bin schon ganz gespannt, was mir damit gelingen wird. Damit möchte ich meine Nähwerke individueller gestalten können, ob das dann auch klappt, werden wir sehen.

Zum einen habe ich mir einen offenen Applikations-Nähfuß gekauft, da ich gerne zum nächsten Geburtstag unserer Tochter ein Geburtstags-Shirt mit Zahl oder Namen machen möchte.

Zum anderen habe ich einen Freihand/Stopffuß gekauft, um mal das Nähmalen auszuprobieren.

Da jetzt gleich das Wochenende für mich beginnt, habe ich Zeit mein neues Zubehör zu testen. Bis später 😀

Lunchbag / Schwimmbeutel

Als ich vor ein paar Wochen schwimmen war habe ich den nassen Badeanzug in ein Handtuch gewickelt und in eine Tasche gesteckt. Leider ist der Badeanzug aus dem Handtuch gerutscht und alles in meiner Tasche war nass. Das war total blöd.

Deshalb hat es mich gefreut als ich auf das kostenlose Tutorial von pattydoo stiess mit dem man eine Lunchbag bzw. Einen Schwimmbeutel nähen konnte.

Genau dass brauchte ich!

Einen ähnlichen Beutel hatte ich bereits genäht aber die Seiten waren nicht so schön abgesteppt und der Beutel hatte deswegen nicht so einen tollen Stand.

Ich habe also den Rest des gewachsten Baumwollstoffs genommen und noch etwas dickeren Ikea-Baumwollstoff und habe mir das Tutorial angesehen. Insgesamt habe ich nur 1.5 Stunden für die größere Variante benötigt, inklusive einmal Nahtauftrennen, neuen Unterfaden aufspulen und Klettband suchen.

Die kleinere Variante werde ich auf jeden Fall auch nähen, die ist als Geschenkverpackung geeignet (es ist ja schon bald Weihnachten) hihihi.

IMG_20170801_085557

Mit diesem Beitrag verlinke ich mich bei creadienstag